Heimspiel: So tickt das Ruhrgebiet

Deutschland ist im Fußballfieber: Europameisterschaft im eigenen Land. 51 Heimspiele zwischen dem 14. Juni und dem 14. Juli - zehn davon im Ruhrgebiet. Wie die Metropole Ruhr tickt, weiß ein Ex-Fußballer besonders gut: Neven Subotić.

Neven Subotić

Botschafter des Ruhrgebiets

Neven Subotić war schon als Fußballprofi ein besonderer Typ: Liebling der Fans, wo immer er spielte, und einer, der sich abseits des Platzes mit seiner Stiftung well:fair dafür einsetzt, dass Menschen in einigen Ländern Afrikas Zugang zu sauberem Trinkwasser bekommen.

Er ist viel herumgekommen: Geboren im ehemaligen Jugoslawien, aufgewachsen im Schwarzwald und in den USA, gespielt in Mainz, Dortmund, Berlin, Köln, in der Türkei und in Frankreich, fördert er Projekte in Äthiopien, Kenia und Tansania. Sein Herz schlägt für alle Menschen und Regionen der Welt, aber im Ruhrgebiet schlägt es ein bisschen schneller. 

Seit seinem Wechsel zum BVB ist das Ruhrgebiet sein Lebensmittelpunkt – und er ein Botschafter der Metropole. Was sie für ihn so besonders macht, erzählt Neven Subotić im Video.

Neven Subotić: Was das Ruhrgebiet für ihn so besonders macht.

So tickt das Ruhrgebiet

“Er muss ja nicht unbedingt dahin laufen, wo ich hingrätsche”, sagte Neven Subotić 2009. Seitdem findet er sich selbst in der schier unerschöpflichen Liste von Fußball-Weisheiten wieder und wurde für diesen Spruch sogar mit dem Preis der Deutschen Akademie für Fußballkultur ausgezeichnet. Und wer sich wie Subotić mit Fußball, dem Ruhrgebiet und Weisheiten auskennt, der schafft es auch spielend leicht, alles miteinander zu vereinen. Wie genau das Ruhrgebiet tickt, erklärt er auch anhand der folgenden Weisheiten.

"Nach dem Spiel ist vor dem Spiel."

Das ist im Fußball so – und im Ruhrgebiet. Denn hier weiß man, wie es sich anfühlt, immer wieder vor neuen Herausforderungen zu stehen. Vor allem: Wie man dabei jedes Mal ein bisschen besser wird.

Mehr erfahren

Diese Menschen treiben im Ruhrgebiet den Wandel voran. 

Jetzt mehr erfahren.

"Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien."

Hat Andy Möller gesagt. Neven Subotić sagt: Dortmund oder Schalke, Hauptsache Ruhrgebiet. Denn bei aller Rivalität: Gut leben, studieren oder arbeiten kann man hier überall.

Mehr erfahren

Leben, arbeiten, studieren und die Metropole mitgestalten: Alle Infos.

Jetzt mehr erfahren.

"Der Ball ist rund, das Spiel dauert 90 Minuten."

Apropos 90 Minuten: Solange brauchen ja manche, wenn sie aus der Großstadt ins Grüne wollen. Im Ruhrgebiet schafft man das in unter drei Minuten. Kein Witz!

Mehr erfahren

Das sind die schönsten Grünflächen im Ruhrgebiet.

Jetzt mehr erfahren.

"Die Fans sind der zwölfte Mann."

Und was im Fußball gilt, gilt im fußballverrückten Ruhrgebiet natürlich auch: Hier unterstützt man sich – egal woher man kommt.

Mehr erfahren

Warum sich von allen, die in den vergangenen zehn Jahren umgezogen sind, diejenigen mit der Wahlheimat Metropole Ruhr besonders schnell zu Hause fühlen.

Jetzt mehr erfahren.
Fußball-Europameisterschaft 2024 im Ruhrgebiet

Heimspiel in der Metropole Ruhr

Heimat von mehr als 5 Millionen Menschen und eine der großen Metropolen Europas: 53 Städte machen das Ruhrgebiet zur "Stadt der Städte". In den größten Stadien der Region werden während der Fußball-Europameisterschaft 2024 insgesamt 10 Spiele angepfiffen, darunter ein Halbfinale. Was die Städte neben dem Fußball noch ausmacht – und wie der Fußball die Region zusammenhält.

Fotos: BVB (2), Veltins (2)

Das Neueste aus der Metropole Ruhr

Was im Ruhrgebiet genau jetzt los ist und worüber diskutiert wird: Mehr im Social Web. 

Overlay schliessen