Mittwoch, 13. November 2019

Filmreife Jobregion

In der Filmreihe zur #ZukunftsMetropoleRuhr stellen Evonik, HOCHTIEF und RWE die Attraktivität der „Stadt der Städte“ in den Mittelpunkt Essen.

„Ich werde weggehen!“, kündigt im Film „Abschied“ ein Mann seinen Berufswechsel an, „zu ‘nem Weltmarktführer“. Dass sich dieser – Achtung, Spoiler! – in seiner Heimat Herne befindet, ist die für seine Freunde erleichternde Auflösung und zugleich die Botschaft: Die Metropole Ruhr und die dort ansässigen Unternehmen bieten mit ihrer Innovationskraft jede Menge spannende Jobangebote und ein attraktives Lebensumfeld für Fach- und Führungskräfte. Mit der Filmreihe zur #ZukunftsMetropoleRuhr bekennen sich Evonik, HOCHTIEF und RWE in Zusammenarbeit mit dem Regionalverband Ruhr klar zu ihren Wurzeln und damit auch zur Region.

High Potentials auf dem Weg nach oben

Die unter www.metropole.ruhr/zukunft veröffentlichte Filmserie beleuchtet die innovativen Jobs kreativer Köpfe der führenden Unternehmen aus der Metropole Ruhr – jung, dynamisch, modern. Die „Stadt der Städte“ bietet jungen Talenten den Raum für ihre Ideen. Stellvertretend für die positive Entwicklung eines der größten Ballungsräume Europas stehen die drei Konzerne Evonik, RWE und HOCHTIEF. Die Metropole Ruhr hat sich zu einer der innovativsten Regionen in Europa entwickelt und gilt mit ihrer Unternehmensdichte, der aufstrebenden Start-up Szene und ihrem enormen Hochschulangebot als attraktiver Wirtschaftsstandort.

Ein Beispiel für die erfolgreiche Neuausrichtung der Region ist die Start-up-Szene, die sich hier beispiellos im Bereich B2B positioniert und etabliert hat. Darauf greifen auch Konzerne wie die drei Initiatoren der Initiative Evonik, RWE und HOCHTIEF zurück. Der Standort Metropole Ruhr wird so für Unternehmer und Investoren, aber auch für qualifizierte Fachkräfte immer attraktiver.

Alle Inhalte der Aktion werden auf der Website www.metropole.ruhr/zukunft zusammengefasst. Unter dem Hashtag #ZukunftsMetropoleRuhr gehen die bekannten Darsteller Sascha Göpel (Das Wunder von Bern) und Hendrik Heutmann (Babylon Berlin, DARK) mit dem typischen Humor des Ruhrgebiets auf das vielfältige Jobangebot und die Lebensqualität in der „Stadt der Städte“ ein und werden diese in den nächsten Wochen auf Facebook und Instagram transportieren.

­


 

Über die Stadt der Städte:

„5 Millionen Menschen, 53 Städte, 1 Metropole“ – mit einer selbstbewussten Kampagne will das Ruhrgebiet sein Image bei Investoren und Fachkräften nachhaltig verändern. Unter dem Motto „Stadt der Städte“ spricht die Metropole Ruhr Investoren, Unternehmerinnen und Unternehmer, junge Berufstätige und natürlich Start-ups an. Die Kampagne für das Standortmarketing der Region ist eine Initiative aus dem Ruhrparlament des Regionalverbandes Ruhr (RVR).

Pressekontakt
Regionalverband Ruhr

Pressestelle
Barbara Klask
klask@rvr.ruhr
+49 201 2069-201

Kronprinzenstraße 35
D-45128 Essen
Diese Webseite verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung
Einverstanden
Overlay schliessen